Montag, 30. September 2013

Schnapp es dir!!!

!! Das Montagsschnäppchen !!

Jeden Montag gibt es auf www.Klunkerfisch.de ein Schmuckstück zum Sonderpreis!
Und weil der Frühherbst sich wie der Spätsommer gestaltet und der Himmel in sattem Blau erstrahlt,
gibt es heute dieses himmlische Schmuckstück:

Halskette "Sommerhimmel"

Halskette
Statt 28,00 EUR
Nur 22,00 EUR
Du sparst 21 % / 6,00 EUR
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 0512-3

Sonntag, 29. September 2013

Herbstschätze...

Habt ihr's schon gesehen? Die Blätter an den Bäumen färben sich langsam bunt. Vor allem die Ahorn-Bäume erstrahlen bereits in Rot und Orange.
Heute wehte mir der Herbstwind ein besonders schönes, weil dreifarbiges (rot, gelb, grün) Ahornblatt vor die Füße.
Und ein paar Straßen weiter fand ich meine ersten beiden frischglänzenden Kastanien.
Zusammen sehen die drei Herbstschätzchen ganz zauberhaft auf meinem Tisch aus. :o)


Freitag, 27. September 2013

Bunt sind schon die ... Füße ...

Zugegeben, das Design ist nicht sooo perfekt wie bei den letzten Malen (oder DEM letzten Malen?).
Aber vielleicht lässt sich trotzdem erkennen, was ich hier versucht habe - ich habe rostrote Herbstblätter in den blauen Herbsthimmel gemalt. ;o)
Gefallen euch meine Füße?


Donnerstag, 19. September 2013

Süßes für den Herbst...

Der Herbst hat begonnen - es ist Zeit für warme, erdige Farben! Und Gemütlichkeit bei Kaffee und .. Schokolade? Jaja, ich weiß - zu viel davon ist auch nicht gut. Es sei denn, sie ist absolut KALORIENFREI - wie zum Beispiel bei Klunkerfisch's Schokoladen-Schmuckstücken! ;o)

Klunkerfisch's Schokoladen-Schmuck könnt ihr jetzt live im Schaufenster von "Elisa's anziehender Welt" in Halle / Saale (Mühlweg 29, Ecke Ludwig-Wucherer-Straße) bewundern - und im Laden kaufen! Der Schmuck passt prima zur tollen Herbst-Kleidung in "Elisa's anziehender Welt" - perfekt für mode- und selbstbewusste Frauen! Schaut unbedingt mal rein!

     
        

An der Heu-Bar...

Wenn Bellis gute Laune hat und ihr die Unordnung egal ist, dann legt sie uns die Heu-Tüte zur Selbstbedienung auf den Fußboden.

     

Dann dürfen wir ganz tief hineinkriechen und uns genüsslich die leckersten Grashalme herausziehen. Und das ist manchmal ganz schön anstrengend, denn das erfordert viel beharrliches Suchen, berauschtes Graben, extatisches Buddeln, rabiates Rupfen und Reißen...

     

Aber es lohnt sich! =;o)
Knabbergrüße, euer Buster.

Samstag, 7. September 2013

Beim Fensterln...

Bellis hat uns ein Fensterbrett gebaut. Sie hat einfach ein Brett auf zwei Obstkisten gelegt - und wir dürfen an allem knabbern! =:o)

        

Stundenlang könnten wir auf dem Fensterbrett sitzen und rausgucken. Oder nutzt Miss Flauschi die Fensterscheibe als Spiegel? =;o)

     

Miss Flauschi gefällt ihr Fensterbrett so gut, dass sie darauf regelmäßig einen Bunny Loop macht - also sich auf die Seite schmeißt, genüsslich die Augen schließt und ein Schläfchen hält. Sie guckt immer ganz verdattert, wenn sie wieder wach wird.

Klickt die Fotos an zum Vergrößern!

Donnerstag, 5. September 2013

Was blüht denn da?

Sie sät sich fast jedes Jahr von allein aus auf meinem Balkon. Und sie wird groß - beinahe einen Meter hoch!
Die Hasen haben Stubenarrest, wenn ich ein Exemplar entdecke, denn sie ist giftig. Kein Wunder, als Nachtschattengewächs.
Gefällt sie euch, meine Blaue Lampionblume (Nicandra physaloides)?


Mittwoch, 4. September 2013

Besuch auf dem Balkon!

Auf meiner Dachterrasse habe ich oft Vögel zu Gast: Rotschwänzchen, Kohl- und Blaumeisen, Spatzen, Amseln, Stare, Ringeltauben... einmal sogar einen verirrten Zebrafinken! Alle knabbern gern meine Blumensamen, pflücken Blümchen für die Nestverschönerung und suchen in den Töpfen und Bodendielen nach Würmchen. Und jedes Jahr im Herbst fällt ein Rudel Stieglitze ein, die sich über meine Sonnenblumensamen hermachen. ;o)
Aber heute war ein großer Gast zu Besuch: Ein Grünspecht! Ich wusste ja gar nicht, dass so ein Grünspecht größer ist als eine Amsel. Herr und Frau Amsel saßen nämlich (in respektvollen Abstand) ebenfalls auf der Brüstung und beäugten den Specht misstrauisch. Herr Specht beäugte wiederum meine Sonnenblume und entschied sich dann doch, woanders zu speisen. Vielleicht kommt er ja noch mal zum Dessert vorbei? ;o)


Dienstag, 3. September 2013