Mittwoch, 24. April 2013

Ich mache SPOCHT! Teil 4: Auch wenn's weh tut...

Mjaaa, eigentlich wollte ich ja gestern schon... aber dann hat Schweini... also Hundi... ihr wisst schon... wieder gemault und gejammert... So dass ich erst heute zum SPOCHT geradelt bin. Gleich vormittags. Nach einer eher kurzen Nacht.
In der Muckibude war's angenehm leer. So fiel's nicht weiter auf, wie lustlos ich meine Runden drehte. Mein Unausgeschlafensein machte sich durch zitternde Beine und völlig fehlende Kondition bemerkbar. Ich schwitzte mich brav von Folterbank zu Folterbank und trank dabei jede Menge Wasser mit Waldmeisteraroma (lecker!). Und fluchte innerlich über das Pensum.
Glück im "Unglück" hatte ich allerdings auch: Der Bordcomputer des Lat-Zugs, ein Folterinstrument zum Stählen der Armmuskeln (Klimmzug-Bewegung), war kaputt. Hurra! Durfte ich schwänzen. Denn wo nicht gezählt wird, muss man sich doch auch nicht mühen, oder? ODER??
Trotzdem bin ich stolz auf mich, dass ich heute nicht wieder geschwänzt habe. Freitag geht's weiter!
SPOCHT-Reporterin Steffi