Donnerstag, 28. März 2013

Frohe Ostern!

       
Alle Jahre wieder ... stellt uns Bellis ihre buntbemalten Ostereier auf den Fußboden und wir sind so dusselig und beschnuppern sie und machen dabei niedliche Posen und Gesichter, so dass uns Bellis knipsen kann.
Ich will ja nicht meckern, aber wieso ist nie eine Möhre dabei? Wir sind Kaninchen und keine Osterhasen! Wir mögen Grünzeug, keine Eier!
Aber trotzdem wünschen wir drei euch frohe Ostertage, trotz Schnee und Kälte. Geht mal raus, schnuppert ein bisschen frische Luft und vor allem: ESST KEINE HASEN!! Außer die aus Schokolade. =;o)
Und faulenzt ruhig auch mal ein bisschen - ich mache euch mal vor, wie das geht ...
Bunte Ostergrüße, euer Buster!
       

Dienstag, 26. März 2013

Couch-Kaninchen

 

Haha!! Ich kann es noch! Eine Zeitlang hab ich nicht dran gedacht, dass ich richtig hoch springen kann. Aber nachdem mir die Suse vor ein paar Tagen die Krallen gestutzt hat, tut das Runterspringen von der Couch  nicht mehr weh. Naja, und außerdem macht es Spaß, die Bellis zu erschrecken, wenn ich plötzlich auf ihren Füßen lande. =;o)
Missi war ja erstmal ganz erstaunt - was?? da dürfen wir rauf?? Nein, dürfen wir eigentlich nicht. Aber wenn ich Dummheiten vormache, macht Miss Flauschi die ja nach... Was soll Bellis schon tun? Außer lachen und schimpfen gleichzeitig.
Missi war auch ganz schnell wieder unten, deshalb ist ihr Foto auch nur unscharf gelungen. Aber ich bin sicher, dass sie sich das nochmal traut. Und ich sowieso! Ich Heldenhase!!
Kampfesgrüße vom Sofa!
Euer Buster.

Sonntag, 24. März 2013

Frühlingslicht

       
Ich weiß, ihr haltet mich für verrückt, weil ich trotz der beißenden Kälte daran glaube, dass der Frühling im Anmarsch ist.
Ja, die Kälte beißt, wie ich eben auf einem langen Spaziergang merkte - meine Beine sind immer noch nicht wieder aufgetaut. Pfützen und Schneematsch sind gefroren und spiegelglatt und der Schnee knirscht unter den Stiefeln.
Trotzdem... Schaut euch doch mal dieses Licht an! So ein Licht zeigt der Winter nicht; Winterlicht ist härter, weißer, gleißender. Dieses Licht zeigt erste Spuren von Hellgrün und Gold - es ist wärmer.
Nein, ich spinne nicht - ich behalte Recht, ihr werdet sehen! ;o)

Donnerstag, 21. März 2013

Frühlingsboten: Kraniche!

Es ist wie jedes Jahr: Zuerst höre ich sie und brauche eine Weile, ehe ich sie am Himmel entdecke - Kraniche! Wie oft war ich an der Ostsee, im Herbst oder im Frühling, um sie im Bodden zu beobachten. Und wie oft war ich enttäuscht, wenn ich keine Kraniche (oder nur wenige ganz weit weg) antraf.
Jedes Jahr bin ich wieder überrascht, wenn sie dann über meinem Haus kreisen, rufend und suchend. Was sie suchen, weiß ich nicht. Auch nicht, wen sie rufen. Aber es klingt so schön, so verlockend und verheißungsvoll. Es wird Frühling.
Fotos anklicken zum Vergrößern!

Montag, 18. März 2013

Der Klunkerfisch-Schnäppchenmontag

!! Das Montagsschnäppchen !!

Jeden Montag gibt es auf www.Klunkerfisch.de ein Schmuckstück zum Sonderpreis!
Regelmäßiges Reinschauen lohnt sich! Denn wer weiß, vielleicht ist es ja gerade dein Lieblingsstück?

Der heutige Muntermacher ist dieses hier:
Romantisches Armband "Herzchen"
Romantisches Armband "Herzchen"
Statt 25,00 EUR
Nur 19,00 EUR
Du sparst 24 % / 6,00 EUR
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: val-07

Donnerstag, 14. März 2013

Ein Schuh kommt selten allein!

Was hab ich mich darauf gefreut, die Silke Porath endlich persönlich kennenzulernen! Über Facebook kannten wir uns schon eine Weile. Silke, die bekennender Schuh-Fan ist und beim Klunkerfisch schon einige Schuh-Schmuckstücke gekauft hat (und die sie sogar trug, hach!!), hat nämlich ein neues Buch geschrieben: "Ein Schuh kommt selten allein!" Extra, um uns etwas daraus vorzulesen, kam sie gestern nach Halle in den Mühlweg 29 in "Elisas anziehende Welt"! Das war echt lieb von ihr, denn ab heute ist sie auf der Leipziger Buchmesse und absolviert dort ein straffes Programm!

Mit einer Schachtel Hallorenkugeln ("Hallogenkugeln" heißen sie bei Silke) konnte ich sie nach 8 langen Stunden Zugfahrt (ohne Handyempfang) auf dem halleschen Bahnhof begrüßen. Klar war sie groggy. Trotzdem plauschten wir auf der kurzen Straßenbahnfahrt zum Hotel, denn ich wollte wissen, wie sie zum Schreiben gekommen ist und wie lange sie schon schreibt. (Ich wette, diese Frage stellt ihr jeder.) Im Grunde schreibt sie schon immer, sagte Silke mir, seit 12 Jahren jetzt schon Bücher, und mittlerweile betrachtet sie dies auch als ihren Hauptberuf. Denn eigentlich ist Silke Journalistin. Sie verriet mir noch, wie es angefangen hat, das Schreiben an einem Buch: Da gab es einen Literaturwettbewerb in der Brigitte... Und nur, um für sich selbst auszutesten, ob sie mit dem Druck eines festen Abgabetermins klar kommt, setzte Silke sich hin und schrieb ihre erste Geschichte. Eine Freundin schickte das Manuskript an einen kleinen Verlag. So entstand das erste Buch.

Am Abend im "Elisa" waren dann ca. 25 Frauen da, die Sekt und Wein nippten, Leckereien knabberten (danke, "Elisa", für die liebevolle Bewirtung!) und dabei gespannt und amüsiert lauschten, wie Silke ihrer Romanheldin Dora ihre Stimme lieh und sie von ihren großen Leidenschaften, Schuhen und dem Mister, erzählen ließ. Natürlich waren wir nach der Lesung alle neugierig, wie die Geschichte ausgeht und ob Dora tatsächlich... Nein, zu viel möchte ich nicht verraten! ;o)
Ich habe mir das Buch gekauft und Silke hat mir eine liebe Widmung hineingeschrieben - uuuund mir ihr Buch "Mops und Möhren" noch dazu geschenkt!! Dankeschööön! :o)
Meine Empfehlung an euch: Kauft euch das Buch "Ein Schuh kommt selten allein" und genießt ein paar lustige Stunden umringt von Schuhen! ;o)

Apropos Schuhe: Um den Abend im Zeichen des Schuhs vollkommen zu gestalten, wurden natürlich ein paar schicke Schühchen von Aleithe-Naturschuhe und dazu kunterbunter Klunkerfisch-Schuh-Schmuck in Szene gesetzt! Ein paar Stücke konnte ich sogar verkaufen... ;o) Ein rundherum gelungener Abend also! :o)
Nachtrag am 25.3.2013:

Da lese ich heute Morgen im Bett das humorige Buch "Ein Schuh kommt selten allein" von Silke Porath zu Ende und freue mich, dass ihre Heldin Dora gerade ein Happy End erlebt - UND DANN LESE ICH ... MICH!! Oder besser: etwas über mich!! Oder noch besser: ETWAS ÜBER MEINEN SCHUH-SCHMUCK!!!

"... und als Highlight Ketten und Armbänder, die an Stelle von Perlen kleine Barbieschuhe haben."

Ich sag euch natürlich nicht, wo im Buch es diese Schmuckstücke geben wird (außer bei mir auf www.klunkerfisch.de - HA HA!!)
Aber hej!! Wie geil ist das denn?! :o) Ich grinse immer noch und freue mir ein Loch in den Bauch!!! DANKE, LIEBE SILKE!!! Ich
freue mich, dass ein paar Klunkerfisch-Schmuckstücke ein bisschen zur Inspiration für dein Buch beitragen konnten!! :o)

Dienstag, 12. März 2013

Silberschleifen - die aktuelle Kollektion auf www.Klunkerfisch.de

Wenn im Frühling die Schnecken aus ihren geschlossenen Häuschen kriechen, strecken sie die Fühler in die frische Luft.

Vorsichtig machen sie sich auf den Weg in die erwachende Natur und hinterlassen dabei silbrige Schleifen und Schlängellinien auf der kalten Erde - fast wie Schlittschuhfahrer auf dem Eis.

Der Klunkerfisch ließ sich von den silbrigen Linien inspirieren und schuf aus glänzendem Aluminium- und Silberdraht verschlungene Muster.

Der Draht wurde gebogen und dann gehämmert, so dass die Schlingen und Schleifen einen stabilen Halt bekamen.

Verlier dich in den Schneckenspuren und Silberschleifen und lass dich verzaubern auf www.Klunkerfisch.de! Bald ist Frühling!