Montag, 25. Juli 2016

Zitat-Plagiat

Lesehilfe: Fahr mit der Maus über die Zeilen...

nun ist das Blätterbraun schon wieder in den Spitzen
ich glaub, ich hab mir übel den Verstand verstaucht
weil es mein Schicksal war, dass ich mich ändere
für die Art, wie mich das ankotzt, gibt's kein Adjektiv

ich bin so traurig heute Nacht
fühl mich wie von innen unrasiert
Grillenfänger, Einhandsegler
Kind auf dünnem Eis

mitten im urbanen Zentrum
verlassen von allen guten Geistern
als einzige Lasche zwischen all den Schnallen
von der Zwergenwelt verschont

ich hab überall blaue Flecken von dir
und du, du lachst dazu
Sonnenzeit, unbeschwert und leicht
zeig keine Schwäche für mich

sicherheitshalber die kleinere Liebe
kühl und flach wie ein Foto
butterstullenplatt
als Umriss aus Kreide auf dem Asphalt

beim Rettungsring dicht daneben gefasst
flieg ich ans Ende der Welt, und über den Rand
und es knisterte und roch
oh, wie ich übermorgen mag

hab gut geschlafen und bin früh schon auf
heute ist der erste Tag danach
die Zeit heilt alle Wunder
der Traum ist aus - er ist Wirklichkeit

hab soeben die Nacht verschenkt
betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid
mein Monster beißt nicht, es frisst dich aus der Hand
ein Kleinod dieser Welt

Graffities machen graue Wände lebendig
wenn man sie nicht mehr gebrauchen kann
da war 'ne weite Fläche Zeit
nur noch Narben da, wo Wunder waren

da war ein Schaukeln wie von Pflanzen
weiche Schultern, leichter Gang
so viele Dinge bekommt man erst dann
in der Nacht mit dem Regen

ich brauche jemand, der mir auf die Brille haucht
so könnt' ich laufen, stundenlang
auf hölzernen Planken
Zeit bis zu meiner Beerdigung

die Autos klingen wie Brandung
hab Löcher mit 'ner Lupe in Satin gebrannt
um zu sehen ob die warme Nachtluft mich trägt
und hinterm nächsten Block träum' ich mir das Meer

wenn nicht so, dann eben anders
spät ist manchmal eben doch nicht früh genug
ich kenn den Weg aus dem Labyrinth
was ich bekämpf', ist unsichtbar

© Bellis 2006 (www.Klunkerfisch.de: Lyrikband "My Valentine - Vom Lieben und Sterben")