Freitag, 14. Januar 2011

Wir gehen als Indianer zum Karneval!


Verrückter Abend! Gerade sitzt Bellis noch ganz friedlich am Küchentisch und bastelt irgendwas kunterbuntes, während wir zu ihren Füßen liegen und genauso friedlich pennen - und dann kriegt sie plötzlich einen Einfall und stört uns!
Die Freche!
Kommt sie doch nicht mit einem Bündel bunter Federn und versucht, uns die Dinger hinter die Öhrchen zu klemmen! Hey! Das kitzelt doch!
Aber Bellis kennt Tricks, miese fiese wirkungsvolle Tricks! Sie hat uns nämlich Knabbereien hingelegt, um uns zu knipsen, während wir sie futtern.
Womit sie nicht gerechnet hat, war unsere Fressgeschwindigkeit! Ha! Im Pfötchenumdrehen waren wir fertig und sind in den Stall gehopst, um Nachschub zu suchen.
Großer Fehler! Denn dort hatte sie uns in der Falle...
Zuerst steckte sie jedem von uns nur eine Feder ins Fell. Das fand sie aber noch nicht schön genug.
Also bekam Missi zwei pink-orangene Federn und ich je eine hell- und eine dunkelblaue Feder hinter die Ohren geklemmt, und wir hielten brav für zwei Fotos still, die Nasen demonstrativ im einträchtigen Protest zu Boden gesenkt (damit wir möglichst jammervoll ausschauen), bevor wir uns energisch die Dinger aus dem Fell schüttelten.
Boah, da dran kann man nicht mal knabbern, weil das so in der Nase kitzelt!
Aber schick sehen wir schon aus, oder was meint ihr?
Helau oder was auch immer!
Euer Buster.