Dienstag, 30. November 2010

A-B-C - ein Hase sitzt im Schnee... ♫ ❄ ☃


Seit vorgestern hat es ja eigentlich pausenlos geschneit. Solange es krümelte, ließ uns Bellis nicht auf den Balkon, obwohl Missi immer wieder auf der Ausguck-Kiste saß und sehnsüchtig aus dem Fenster guckte.
Aber heute früh, es war noch schummrig draußen, da durften wir in den Schnee springen! In richtig viel Schnee!
Missi und ich guckten beide erstmal skeptisch. Der Fußboden war nicht mehr zu erkennen - wer weiß denn, was sich unter diesem kalten Weiß verbirgt?
Natürlich war Miss Flauschi, die tapferste Häsin der Welt, die erste, die raushüpfte - mitten hinein in die weiße Pracht! Dass der Schnee so tief und vor allem so weich ist, hatte sie wohl nicht erwartet. Denn sie sank tüchtig ein, als sie versuchte, den Balkon zu erobern.
Nach ihr hüpfte ich dann auch hinaus. Brrrr, war ganz schön kalt an den Füßen. Aber es fühlte sich aufregend und sehr interessant an, durch den weichen Schnee zu krabbeln.
Trotzdem blieben Missi und ich dicht an der Tür und knabberten dort nur ein bisschen an den Blumen unter dem Schnee. Und als Bellis uns hineinrief, kamen wir gleich angehoppelt. War schon nötig, unsere Hinterteile dann wieder aufzuwärmen. Wir sind halt verwöhnte Wohnungshasen!
Aber bestimmt hüpfe ich mal wieder raus, höchstwahrscheinlich, vielleicht, mal gucken...
Einen wunderweißen Tag wünscht euch
euer Buster.

Montag, 29. November 2010

Der Klunkerfisch-Adventskalender ist da!


Es ist wieder an der Zeit…
Weihnachten ist nicht mehr fern, am letzten Wochenende feierten wir schon den ersten Advent – da ist es unabdingbar, dass der Klunkerfisch-Adventskalender online geht!
Wie jedes Jahr verbergen sich hinter den Türchen leckere weihnachtliche Rezepte, Gedichte zum Lachen und Nachdenken, Geschichten zum Schmunzeln und Seufzen, Basteleien zum Nachmachen und hübsche Bilder zum Bewundern.
Ein großes Dankeschön an all die fleißigen Kreativen, die dem Klunkerfisch beim Befüllen geholfen haben! Ihre Namen und Links zu ihren Websites findet ihr unter ihren Beiträgen. Besucht sie mal!
Und nun vergesst nicht, jeden Tag ein Türchen zu öffnen – auf www.Klunkerfisch.de! :o)

Sonntag, 28. November 2010

Miss Flauschi erlebt zum ersten Mal Schnee

Leute, es ist Winter! Es hat in der vergangenen Woche immer mal weiß gekrümelt. Doch der Schnee war zu nass für Balkonausflüge. Aber als wir heute morgen aufwachten, war alles trocken gefroren und zuckrig bereift und die Sonne, die für ein Momentchen heraus kam, ließ alles wunderbar glitzern. Schön sah das aus.
Ich habe diese Pracht vom Balkonfenster aus betrachtet, mit warmem Hintern auf der Ausguck-Kiste. Aber Missi wollte raus - und sprang auch raus. Und das, obwohl sie zum allerersten Mal Schnee erlebte! Sehr beeindruckt schien sie von Frost und Schnee nicht zu sein. Sie schnupperte in ihren Lieblingsecken herum und knabberte ein paar welke Blümchen an. Aber irgendwann hielt wohl auch ihr dicker Pelz die Eiskälte nicht mehr komplett von Bauch und Füßen ab und sie kam ganz freiwillig wieder herein.
Tja, Leute, ich sag's ja: Es ist Winter. ;o)
Adventsgrüße von eurem Buster!
PS: Klickt die Bilder zum Vergößern an ... ach, das wisst ihr ja.






Montag, 15. November 2010

Bunter November - Markt in Leipzig

mein neuer Ohrschmuck-Rahmen
der butterblumengelbe Klunkerfischstand
das Kuchenzelt mit den Leipziger StrickerInnen
Blick aus dem Stand über den kleinen Markt
Am letzten Samstag fand er statt, der Bunte November-Markt in Leipzig. Der Klunkerfisch war mit seinem butterblumengelben Stand auch dabei. Extra für den Markt hatte ich einen alten Bilderrahmen mit einem Hintergrund aus weinrotem Samt versehen, um darauf meine weihnachtlichen Ohrringe zu präsentieren. Sieht schmuck aus, hm? ;o)

Das Wetter hätte viel schlechter sein können - eigentlich hatten wir sogar großes Glück! Denn nachdem es am Freitagabend schüttete und stürmte, befürchtete ich das Schlimmste auch für den Samstag. Doch es war warm wie im Frühling, und die Sonne schaute auch ab und zu hervor. Abgesehen von ein paar Windböen (die nur einmal den Stand anhoben und auch nur einmal meinen vietnamesischen Hut vom Tisch wehten) und gelegentlichen harmlosen Regenschauern war das Wetter ganz in Ordnung. Und erfinderisch wie ich bin, war sogar meine Ohrring-Pinnwand gut beschirmt!

Es kamen denn auch allerhand Leute vorbei, diese hatten alle gute Laune und viel Zeil zum Stöbern und auch zum Einkaufen, zum Schwatzen und zum Kuchenfuttern im Nachbarzelt beim Leipziger Kreativ- und Strickcafé (auf deren Seite ihr weitere Fotos findet).

Erst als es dunkel wurde (und der Klunkerfisch-Stand zusammen mit anderen Ständen um die Wette leuchtete), regnete es sich langsam ein, aber da war der Markt sowieso (leider!) schon zu Ende.

Ein dickes Dankeschön an die Organisatoren des Bunten-Novembermarkts für's Umsorgen und den leckeren Glühwein mit Amaretto! Der Klunkerfisch ist auf jeden Fall zum Wollefest im nächsten Mai wieder dabei! :o)
der bunte Stand der Elfenwolle: http://tinassoeckchen.wordpress.com
Markttreiben
beleuchteter Klunkerfisch-Stand im Regen
Andrea und Julia, leider nur von hinten
Glühwein!!

Wetterwechsel




So ein Novemberwetter ist wirklich unberechenbar. Meist isses ja mies, aber manchmal eben auch nicht.
Noch am Freitagabend regnete es richtig heftig. Missi war deshalb sehr missmutig, denn mal wieder durfte sie nicht auf den Balkon hinaus. Demonstrativ legte sie sich wie ein Zugluftdackel vor die Tür und schmollte.
Am Samstag mussten wir sogar den ganzen Tag im Stall bleiben, weil Bellis nicht zu Hause war. Lang-wei-lig...
Aber am Sonntag... am Sonntag strahlte die Sonne und wir durften raus raus raus!!! Missi geriet wieder in den üblichen grünen Rausch und konnte gar nicht fassen, dass sie jetzt wirklich nicht mehr geschimpft wurde, wenn sie an den Blumen knabberte. Alles darf abgefressen werden, sagte Bellis. Vor lauter Fresslust setzte sich Missi so mancher Gefahr aus, Rosendornen und Brennnesseln, aber passiert ist natürlich nichts.
Wer mich jetzt nicht auf den Fotos entdeckt, der sei beruhigt - er guckt richtig. Ich war nämlich nicht die ganze Zeit draußen, nur ab und zu. Ansonsten lag ich ganz alleine hinter der Couch und genoss meine Ruhe. Muss ja auch mal sein, war schließlich Sonntag!
Schöne Woche für euch!
Euer Buster.

Sonntag, 14. November 2010

Klunkerfisch's Schriftstücke

Schrift bezeichnet ein aus Elementen bestehendes grafisches Zeichensystem, das zur Bewahrung und Weitergabe von Informationen dient. Meist besteht eine enge Entsprechung zu einer gesprochenen Sprache.
Mit einem Zeichensystem werden Informationen kodiert, indem sie auf einen Träger geschrieben werden, und dekodiert, indem sie von ihm wieder abgelesen werden.

Als Schriftstück bezeichnet man geschriebene Dokumente, die üblicherweise in Papierform vorliegen. Allgemein gebräuchlich ist dieser Ausdruck im juristischen Bereich bzw. in der Geschäftswelt. Mehrere Schriftstücke zu einem Themenbereich nennt man Konvolut.

(beide Quellen: Wikipedia)

Bei den Schriftstücken des Klunkerfischs dient Schrift zur Illustration und Zierde von Schmuckstücken!
Exotische Schriftzeichen aus fernen Ländern geben sachlichen Formen einen besonderen Reiz.
Und der Sinn von einzelnen Wörtern wird mit einem Augenzwinkern hervorgehoben.

Zeichen lesen und mit Worten spielen, sich mit Buchstaben schmücken und Poesie erleben!
Schmökere dich durch die Schriftstücke des Klunkerfischs auf www.klunkerfisch.de! Auch für Herren ist etwas Schmuckes dabei! ;o)

Donnerstag, 4. November 2010

Königshasen oder Klorollenhalter?



Bellis ist unmöglich! Immer wieder setzt sie Missi und mir diese Klopapier-Papprollen auf die Ohren und lacht sich schief, weil wir damit so komisch aussehen!
Ey, wo bleibt denn da die Würde des Hasen???
Sie nennt mich dann immer "kleiner Pharao" und Missi "Flausch-Queen" und will partout nicht, dass wir die Dinger von den Ohren schütteln.
Missi hat so plüschige Öhrchen, dass das Ding darauf prima feststeckt und Missi Mühe hat, die Rolle loszuwerden. Und während Bellis lacht und uns mit diesem doofen Kasten blitzdingst, um euch witzige Fotos von uns zu zeigen, schielt Missi immer ganz verwundert nach oben, weil sie nicht kapiert, was denn dort auf ihrem Köpfchen thront. Da muss sie wohl noch ein bisschen üben, ehe sie den Dreh raus hat.
Mir dagegen gelingt das ja meist ganz schnell - und dann wird's der Klorolle aber gezeigt! Im Nullkommanix hab ich die aufgeknabbert! Und das schmeckt nicht mal schlecht...
Mahlzeit, Leute!
Euer energischer Buster.