Montag, 30. November 2009

Myrrhe, Gold und Weihrauch


Seit Wochen schon, scheint es uns, ziehen wir durch das Land, durch fremde Städte, vorbei an Hütten und Palästen. Gen Westen nach Jerusalem, um beim großen König Herodes nach ihm zu fragen.

Hohe Berge überwinden wir, mit tiefen Spalten im ewigen Eis. Schneestürme peitschen uns und nachts ist es so kalt, dass unser Atem gefriert und wie Sternenstaub zu Boden rieselt.
Endlose Wüsten durchqueren wir, und der Sand rinnt durch unsere Schuhe, dringt in unsere Kleider und Augen.

Doch wir folgen unermüdlich seinem Stern, der vor uns herzieht, bei Tag und bei Nacht.
Vor Wochen schon sahen wir seinen Stern aufgehen. Wo ist er, wollen wir Herodes fragen, wo ist der neugeborene König der Juden? Wir sind gekommen, um ihm zu huldigen.

Kostbare Gewürze führen wir mit uns, Pfeffer, Nüsse und andere Spezereien aus dem Morgenland, denn wir wollen zur Geburt des Königs besondere Kuchen backen.

Und wir bringen Geschenke zur Geburt des Kindes mit:
  • Weihrauch - denn wir glauben, es ist göttlich.
  • Gold - denn wir glauben, es ist ein König.
  • Myrrhe - denn wir glauben, es ist ein Mensch.

Eines Nachts, als wir in der Wüste lagern, erstrahlt der Stern so hell wie nie zuvor. Still ist es, und wir wissen, dies ist die Heilige Nacht, der Heiland ist geboren. Wir breiten unsere Gaben zwischen uns aus, wärmen uns an ihrem Glanz und versinken in unserer Andacht.

Am Morgen verwahren wir sorgfältig unseren Schatz, damit er nicht verloren geht auf unserem Weg nach Betlehem, wo wir das Kind finden werden.

Auf www.klunkerfisch.de findest du derzeit die Dezember-Kollektion des Klunkerfischs! Die Produkte (viele gläserne Flakons, gefüllt mit kostbaren Schätzen) haben etwas mit der Weihnachtsgeschichte zu tun und deshalb gerade jetzt eine ganz besondere Bedeutung. Komm vorbei und schau es dir an!

Und den Adventskalender darfst du auch nicht vergessen - ab dem 1.12. kannst du jeden Tag ein Türchen öffnen. Sei gespannt!